RT-Duits: 19-05-2024,

19 Mai 2024 15:16 Uhr

Ein Hubschrauber mit dem iranischen Präsidenten Raisi an Bord erlitt am Sonntag eine “harte Landung”, berichtete das iranische Staatsfernsehen, ohne dies zunächst näher zu erläutern.

Medienberichte: Hubschrauber mit iranischem Präsidenten an Bord

Ein Hubschrauber mit dem iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi an Bord erlitt am Sonntag eine “harte Landung”, berichtete das iranische Staatsfernsehen, ohne dies näher zu erläutern.

APNewsAlert: DUBAI, United Arab Emirates (@AP) — Iranian state television says helicopter carrying President Ebrahim Raisi had a ‘hard landing,’ without elaborating.

— Jon Gambrell | جون (@jongambrellAP) May 19, 2024

Raisi war in der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan unterwegs. Nach Angaben des Staatsfernsehens ereignete sich der Zwischenfall in der Nähe von Jolfa, einer Stadt an der Grenze zu Aserbaidschan, etwa 600 Kilometer nordwestlich der iranischen Hauptstadt Teheran.

Raisi war am frühen Sonntag nach Aserbaidschan gereist, um gemeinsam mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev einen Staudamm einzuweihen. Der Damm ist der dritte, den die beiden Länder am Aras-Fluss gebaut haben.

Iran setzt im Land eine Vielzahl von Hubschraubern ein, aber internationale Sanktionen erschweren die Beschaffung von Ersatzteilen für diese Maschinen. Auch die militärische Luftflotte des Landes stammt größtenteils aus der Zeit vor der Islamischen Revolution von 1979.

Mehr zum Thema – Nach Unterzeichnung eines Hafenvertrags mit Iran: USA drohen Indien mit Sanktionen

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen.

 » Lees verder