RT-Duits: 06-06-2024,

Von Andrei Rudaljow

Gewissenlose europäische “Verantwortliche”, also Personen mit Positionen, Epauletten und Schulterklappen (oder was immer sie sonst noch haben) treiben ihre Gesellschaft in den Tunnel des Krieges als angeblich einzigen realen Ausweg. Das also ist das europäische Projekt für die nahe Zukunft, um alle angehäuften Probleme auf einen Schlag zu lösen.

Wenn das alles so läuft, wird der Krieg durch ihr rituelles Gehabe zu einer gesamteuropäischen Größe, ohne die sie sich selbst nicht mehr wahrnehmen können. Denn sie haben nichts anderes mehr zu bieten, und hiermit wird es vielleicht noch klappen. Sonst geht alles unter. Einige niederträchtige Menschen sind aus ihren Löchern gekrochen und träumen davon, dass die ganze Welt zur Hölle geht. Diese Menschen – oder Unmenschen? – kamen selbst aus dieser Finsternis hervorgekrochen. Was haben sie zu verlieren? Für sie ist unser Blut wie Wasser, und ein Völkermord an unserem Volk scheint ihnen lächerlich zu sein.

Flucht aus Deutschland: Motive und mediale Leugnung

Vor unseren Augen verwandelt sich die europäische Politik in einen Karneval des Krieges, in einen Todesreigen. Und es ist nicht mehr ganz klar, ob sie sich Masken von Kannibalen aufgesetzt oder im Gegenteil die Masken des Anstands nur abgeworfen haben und nun ihr wahres Gesicht zeigen. Und wir verschwinden. Der französische Präsident Macron reißt sich von der Kette los und ist bereit, seine Mitbürger auf die Schlachtbank zu schicken, um selbst Ruhm und Ehre zu erlangen. Und solche geknechteten Menschen stehen dort jetzt Schlange und proben Schlachtrufe. So funktioniert  ihre Selbsthypnose, die sich wie eine Pandemie mit primärer Hirnschädigung ausbreitet.

 » Lees verder