RT-Duits: 27-06-2024,

Israel und die USA sind besorgt, dass Iran in den Wochen vor den US-Präsidentschaftswahlen versuchen wird, seine Nukleartechnologie weiterzuentwickeln, einschließlich der Bemühungen um eine atomare Bewaffnung.

Israel setzt Arbeitsgruppen zum iranischen Atomprogramm wieder ein

Quelle: AFP © CHUCK KENNEDY / US STATE DEPARTMENT

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat vor zwei Wochen eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des israelischen Verteidigungsministeriums, des Außenministeriums und der Geheimdienste eingesetzt, die sich mit dem iranischen Atomprogramm befassen soll, so drei hochrangige israelische Beamte gegenüber Axios.

Israel und die USA seien “besorgt”, dass Iran in den Wochen vor den US-Präsidentschaftswahlen versuchen werde, seine Nukleartechnologie weiterzuentwickeln, einschließlich der Bemühungen um eine Bewaffnung, so zwei israelische und zwei US-Beamte. Die Beamten äußerten auch die Befürchtung, dass die iranische Führung versuchen könnte, die Übergangszeit nach den Wahlen in den USA zu nutzen, um den Weg zu einer Atomwaffe einzuschlagen.

Der nukleare Elefant im nahöstlichen Raum: Israels

Netanjahus ehemaliger nationaler Sicherheitsberater Yaakov Nagel, der heute als Senior Fellow bei der Foundation for the Defense of Democracies tätig ist und Netanjahu nach wie vor sehr nahe steht, behauptete, dass mehrere Dutzend iranische Wissenschaftler in den letzten Monaten an technischen Verfahren gearbeitet hätten, die für den Bau einer Atombombe erforderlich seien. Er erklärte gegenüber Axios, dass diese Aktivitäten “unter einem akademischen Dach” stattfänden und “an die Grenzen” von Experimenten gingen, die auch zivil genutzt werden könnten.

Der israelische Verteidigungsminister Galant warnte eindringlich vor der atomaren Aufrüstung Irans. “Die größte Bedrohung für die Zukunft der Welt ist Iran”, behauptete er.

 » Lees verder