Transition News: 20-06-2024,

Veröffentlicht am 20. Juni 2024 von AR.

Fast jedes Mal, wenn Präsident Joe Biden in der Öffentlichkeit auftritt, heizt er die Gerüchteküche an. Das schreibt die Daily Mail und fragt: «Wird sich der alternde Joe aus dem Rennen 2024 zurückziehen? Wird er gezwungen sein, zurückzutreten?»

Die jüngsten Vorfälle bei einer Benefizveranstaltung in Los Angeles am Samstag und bei einer Feier im Weißen Haus am Montag bilden da keine Ausnahme. Der Sprecher des Weißen Hauses, Andrew Bates, bestreitet laut Daily Mail allerdings, dass Biden in dem einen Video «eingefroren» sei. Das habe er als «billige Fake Meldung» der Medien bezeichnet.

Aber es scheine egal, wie viel kaltes Wasser die Biden-Kampagne oder die Demokratische Partei auf dieses «wütende Feuer der Spekulationen» gießen würden, die US-Amerikaner glaubten daran, dass man den Präsidenten auf irgendeine Art und Weise vor den Wahlen 2024 austauschen wolle. Die Mail lässt zu dem Thema mehrere Meinungsforschungsexperten, Wahlstrategen und ehemalige Berater von demokratischen US-Präsidenten zu Wort kommen.

Bidens durchschnittliche Zustimmungsrate habe einen neuen Tiefstand von 37,4 Prozent erreicht. Die größte Sorge der Wähler sei Bidens Alter, und das sei «eine äußerst verständliche Sorge». Auszusteigen wäre ein großes Risiko, so das Blatt. Es gebe jedoch einen Schwellenwert, ab dem eine weitere Kandidatur ein größeres Risiko darstelle.

Laut David Axelrod, einem der führenden Köpfe der Demokraten und Guru der Obama-Kampagne, hat das Biden-Team eine der frühesten Präsidentschaftsdebatten in der Geschichte angesetzt (am 27.

 » Lees verder