Anti-Spiegel: 07-06-2024,

Ein Korrespondent des russischen Fernsehens hat kürzlich ganz Afghanistan bereist. Hier übersetze ich seine Reportagen aus einem Land, über das wir heute kaum etwas wissen.

Ich habe vor einigen Tagen angekündigt, dass ich russische Reportagen über das Leben in Afghanistan unter den Taliban übersetzen werde. Ein Korrespondent hat kürzlich das ganze Land bereist und jeden Sonntag wurde im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens eine seiner Reportagen ausgestrahlt. Ich habe die Reportagen übersetzt und veröffentliche nun jeden Tag eine davon.

In diesem fünften Teil ging es um den Kampf der Taliban gegen die Kriminalität.

Beginn der Übersetzung:

Die Taliban haben in Kabul Ordnung geschaffen

Wenn man die Augen schließt und zuhört, wird man nie erkennen, um welche Stadt es sich handelt: Teheran, Kairo, Bagdad oder Islamabad? Kabul ist genauso. Das Hupen der Autos hört tagsüber nicht auf. Alle hupen ohne Grund. Einfach aus Gewohnheit, das ist eben der Osten. Man ist es auch gewohnt, so zu fahren.

Die Verkehrspolizisten hier haben große Erfahrung. Sie arbeiten seit 30 bis 40 Jahren am selben Ort, sie haben mehr als eine Regierung erlebt und keine neue Regierung hat diese Leute verändert. Ohne Erfahrung wird man hier verrückt.

Ich frage den Verkehrspolizisten, warum der Verkehr hier so ist. Seine Antwort war: „Die kennen die Regeln einfach nicht. Das war schon immer so in Kabul. Man fährt, wie man will, die Verkehrsregeln kennt man überhaupt nicht. Wir helfen, das in Ordnung zu bringen,

 » Lees verder